StartseiteAktuellesNächste VeranstaltungEinloggen
Seiten: [1] [2] [3] [4] [5]

DIY Kühler überholen

Der Kühlkreislauf hat seinen Schrecken etwas verloren, seitdem vernünftige Thermostate, Jalousiesteuerungen, Wasserpumpen und EPI-Airducts im Regal liegen. Und Kühler kann man für viel Geld beim Fachmann überholen lassen.

Wenn man sich so einen Fachbetrieb einmal näher ansieht, sagen wir mal, den in Nähe meiner Arbeitsstätte, dann kann man zu dem Schluss kommen, die kochen da auch nur mit Wasser und Sterneköche sind weit und breit keine in Sicht.

Als nun der Kühler der Flavia anlässlich anderer Arbeiten ausgebaut herumlag, könnte man sich den doch einmal von innen ansehen.

Also Schutzbrille aufgesetzt, weiche Flamme, und ratzfatz den oberen Wasserkasten abgelötet. Neben reichlich Ablagerungen eröffnete sich ein freier Blick auf die Wasserkanäle, von denen drei Viertel verstopft waren. Mit Hilfe eines zugeschnittenen Blechstreifens wurden die Verstopfungen in mühevoller Arbeit beseitigt.

Wie sich wenig später herausstellen sollte, war die Ungeduld mal wieder mit von der Partie und hat mindestens einen Kanal auf dem Gewissen.

Folglich wurde der untere Wasserkasten ebenfalls entfernt, ein auf den ersten Blick identischer Ersatzkühler, der dann aber ganz anders war, wurde zerlegt. Dessen Netz wurde ebenfalls mechanisch gereinigt und mit den alten Wasserkästen verlötet.
Auf Dichtheit prüfen, Lackieren, fertig!

Wer löten kann, ist klar im Vorteil.







Das schreit nach Zitronensäure
Das schreit nach Zitronensäure

auf
auf

zu
zu





18.04.2017 Hubert Enbergs

Techno Classica Essen

Nun geht es los, die Techno Classica in Essen öffnet ihre Tore und der Lancia Club Deutschland erwartet Sie bis zum 9.4.17 in Halle 4, Stand 314.
Es erwarten Sie zwei besonders schöne Limousinen der Marke Lancia. Eine originale Flaminia Berlina der ersten Serie und eine wunderschön und bis ins Detail aufwendig restaurierte Berlina 2000.
Seien Sie alle herzlich willkommen !

















05.04.2017 Michael Steinborn

Getriebewechsel

Über die Vielfalt der Achsübersetzungen wurde bereits berichtet. Das Cabrio sollte eine Übersetzung von 13x47 haben, war beim Kauf jedoch mit einem Getriebe 12x47 ausgerüstet. Ein Umstand, der seinerzeit leider übersehen wurde. Intensives Suchen hatte zum Glück vor ein paar Jahren ein passendes Getriebe angespült.

Wie bei vielen Flaminia Getrieben stellte sich die Synchronisation als verschlissen heraus. Dieser Mangel sollte behoben werden. Da eine Schachtel Synchronringe schon vor Jahren bei einer Werkstattauflösung keine drei Kilometer entfernt vom Wohnort "abgestaubt" worden war, war es fast schon einfach. Die Arbeiten wurden von einem kompetenten Getriebebau durchgeführt.

Was fehlte, war eine maßgeschneiderte Aufnahme für die Montage auf dem Getriebeheber. Sie wurde aus einfachen Stahlelementen als Schweißkonstruktion angefertigt. Lediglich die Bügel waren etwas aufwendiger zu fertigen.

Derart vorbereitet ließ sich das nicht gerade zierliche Getriebe mühelos tauschen. Nichts kippelt, Kipp- und Lateralpositionierung über Spindeln mit Handrad, das macht Laune.

Belohnt wurde der Aufwand mit einem absolut lautlosen Lauf und perfekten Schaltvorgängen bei der ersten Fahrt durch das Bergische Land.

Bausatz
Bausatz

schon einsatzbereit
schon einsatzbereit

Und immer schön sorgfältig beim Hantieren mit der Transaxle-Welle!
Und immer schön sorgfältig beim Hantieren mit der Transaxle-Welle!



26.03.2017 Hubert Enbergs

2.39 Meilenstein

Der Vorderwagen ist nun wieder in einem Stück. Sieht alles noch einigermaßen rauh aus, aber das täuscht. Mit neuer Schleifausrüstung läßt sich das schnell ändern.

An der Fahrertür hat der Schneider bereits Maß genommen und ein wenig Umformung hat stattgefunden. Hier kam einer der Tipps von PW zur Anwendung, beim Arbeiten mit der Rollenstreckmaschine um das Werkstück herum einen Rahmen zu belassen. Siehe da, mit genügend Geduld entsteht wirklich eine Türhaut. Ähnlichkeiten mit der Vorlage sind beabsichtigt. Es fehlt aber noch die Feinarbeit und die Sicke.

Diese soll mit einer neuen Sickenmaschine gemacht werden, aber wieder einmal hat jemand anderes (der Lieferant) erheblich mehr Gelassenheit als ich, will heißen das Ding kommt und kommt nicht.

Hubert Enbergs

I see faces
I see faces





liederliches Blechchaos an der Tür
liederliches Blechchaos an der Tür





es schmiegt sich
es schmiegt sich

nicht zu sehen, aber etwas fehlt noch
nicht zu sehen, aber etwas fehlt noch

16.03.2017 Hubert Enbergs

Es ist angerichtet auf der Retroclassics

Wir haben für Sie auf unserem Messestand auf der Retroclassics - Sie wissen doch, Halle 8 Stand A54/B52 - ein allerfeinstes 3-gängiges Sliding-Pillar-Menü angerichtet. Wir servieren Ihnen

- eine Lambda Torpedo 8.Serie, Jahrgang 1928
- eine Ardea Berlina, Jahrgang 1949
- eine Appia Berlina prima Serie, Jahrgang 1953.

Eine wunderbare Komposition für unsere an Eleganz und Stil geschulten Klienten.

Unser Servizio erwartet SIE!

Die Lambda will wieder selbst fahren - Vater und Sohn helfen dabei
Die Lambda will wieder selbst fahren - Vater und Sohn helfen dabei

In der Halle wird die jüngere Schwester Ardea grün-weiß-rot eingerahmt
In der Halle wird die jüngere Schwester Ardea grün-weiß-rot eingerahmt

..und dann kommt die Appia helläugig um die Ecke
..und dann kommt die Appia helläugig um die Ecke

In Reihe aufgestellt für unsere Gäste - und Bewunderer der Lancias
In Reihe aufgestellt für unsere Gäste - und Bewunderer der Lancias

Ein wilder Stratos bei der nachbarlichen IG - und ein Beta Coupé
Ein wilder Stratos bei der nachbarlichen IG - und ein Beta Coupé

Im Messeangebot - hier ein Integrale 1992 um 45 ooo Euro, aber 107000 km
Im Messeangebot - hier ein Integrale 1992 um 45 ooo Euro, aber 107000 km

... eine Fulvia GT Berlina um 13.900 Euro..
... eine Fulvia GT Berlina um 13.900 Euro..

.. Flaminia 3B um 55.000 Euro... ein Traum in Eleganz
.. Flaminia 3B um 55.000 Euro... ein Traum in Eleganz

... ein Beta Montecarlo 1. Serie um 19.900 Euro, ebenfalls eine Stilikone..
... ein Beta Montecarlo 1. Serie um 19.900 Euro, ebenfalls eine Stilikone..

... eine Fulvia 1,3S MonteCarlo mit 52 Tkm um 39.500 Euro..
... eine Fulvia 1,3S MonteCarlo mit 52 Tkm um 39.500 Euro..

... ein 2000 Coupé, aus 1971 mit 117 Tkm um 29.500 Euro
... ein 2000 Coupé, aus 1971 mit 117 Tkm um 29.500 Euro

... eine Fulviasport 1,3s mit einem Ausrufpreis von 35.000 Euro bei einer Auktion..
... eine Fulviasport 1,3s mit einem Ausrufpreis von 35.000 Euro bei einer Auktion..

.. eine recht ordentliche Erst-Serien-Flaminia Berlina um 27.500 Euro aus Italien...
.. eine recht ordentliche Erst-Serien-Flaminia Berlina um 27.500 Euro aus Italien...

.. und Integral-Zwillinge aus 1972 - der weiße um 50.000 und der gelbe um 45.000 Euro
.. und Integral-Zwillinge aus 1972 - der weiße um 50.000 und der gelbe um 45.000 Euro

02.03.2017 Wilhelm Kaufmann
Seiten: [1] [2] [3] [4] [5]
Der Club
Das Magazin
Aktivitaten
Mitgliedschaft
Galerie
Flaminia Seiten
Kontakt
Clubtreffen
Stammtische
Andere Treffen
Geschichte
Modelle
Literatur
Marktplatz
Links